Tutorial 3D-Stern

Tutorial: Copyright © Ghostwriter
Geschrieben für PhotoImpact X3 (mit Abweichungen auch mit ältere Versionen nutzbar)
Schwierigkeit: Profi

3dstern



1.) Öffne eine neue Leinwand 600x400 Pixel, Farbe egal

2.) Ins Pfadform-Werkzeug wechseln und einen 5zackigen Stern aufziehen
Farbe: dunkelgrün (#008800), Modus 3D , Werkzeugeinstellungen: Breite 5, Tiefe 30

3.) Etwa mittig ausrichten

4.) den Stern mittels Verformwerkzeug 3D-Ball (virtuelles 3D-drehen) leicht seitlich verdrehen

5.) Stern verdoppeln, verdoppelte Ebene hellgün (#19DE19) füllen,
je 1 Pixel nach oben und links verschieben
diesen Schritt 3x wiederholen.

(Hinweis: Je mehr der Stern nach hinten geneigt wird,
um so mehr helle Ebenen werden benötigt,
um die nötige "Dicke" des Objekts zu erreichen)

6.) die 3 hellgrünen Ebenen als Einzelobjekte einbinden, anschliessend verdoppeln

7.) die verdoppelte Ebene je 3 Pixel nach unten und rechts rücken

8.) die dunkelgrüne Ebene im Ebenenmanager nach oben rücken

9.) radiere nun von den hellgrünen Ebenen die überstehenden Ränder weg,
wie im Bild gezeigt

1

10.) Verdopple die dunkelgrüne Ebene

11.) bis auf die neue Ebene alle Ebenen als Einzelobjekte einbinden
(und am besten erstmal ausblenden)

12.) Stern verdoppeln, verdoppelte Ebene hellgün (#19DE19) füllen,
je 1 Pixel nach oben und links verschieben, diesen Schritt 5x wiederholen.

(Hinweis: Je mehr der Stern nach hinten geneigt wird,
um so mehr helle Ebenen werden benötigt,
um die nötige "Dicke" des Objekts zu erreichen)

13.) die 5 hellgrünen Ebenen als Einzelobjekte einbinden

14.) rücke die dunkelgrüne Ebene im Ebenenmanager nach oben und verdopple sie

15.) die verdopplete Ebene auf 98% verkleinern, füllen mit rot und bündig nach unteren rechts ausrichten

16.) verdoppeln, füllen mit dunkelgrün (#008800) und auf 80% verkleinern, mittig ausrichten

17.) verdoppeln, füllen mit dunkelblau (#0000C4) und auf 98% verkleinern,
bündig unten rechts zur darunterliegenden (dunkelgrünen) Ebene ausrichten

18.) bis auf die blaue Ebene alle sichtbaren Ebenen als Einzelobjekte einbinden

19.) mit dem Pfadwerkzeug nun 1 Kreis in Modus 3D-Rund aufziehen, Größe 15 px,
Trickkiste - Text/Pfadeffekte - Metallisch - Stahl8

20.) Kreis 4x verdoppeln und die 5 Kreise in etwa wie im Bild anordnen

2

21.) Nun benutzen wir das schicke Werkzeug Z-einbinden

3


22.) aktiviere die blaue Ebene, wechsel auf das Werkzeug Z-einbinden,
aktiviere den Haken und stelle der Wert auf 0

23.) Nun bearbeitest Du die 5 Kugeln mittels Z-einbinden,
in dem Du die Werte so einstellst, das die Kugeln dann in der blauen Ebene "einsinken".
Ich habe für jede Kugel den Wert erst soweit zurückgenommen, das sie ganz unter der blauen Ebene verschwunden war und dann der Wert wieder um jeweils 7 Punkte erhöht.

24.) Ziehe im Pfadwerkzeug einen Kreis auf, Größe 15px, 3D-Rund, Farbe grau,
Trickkiste - Text/Pfadeffekte - Metallisch - Silber1

25.) Gib dem Kreis einen Schatten mit folgenden Werten:

4

26.) den Kreis 4x verdoppeln und die nun 5 Kreise an den Spitzen des blauen Sterns anordnen

27.) Alle sichtbaren Ebenen als Einzelobjekte einbinden

28.) Nun die am Anfang ausgeblendete Ebene wieder sichtbar machen und um jeweils 15 Pixel nach links und oben rücken.

29.) Ziehe im Pfadwerkzeug ein abgerundetes Rechteck auf, Höhe 15px, nicht zu lang, fülle es mit Farbverlauf #585858/#C4C4C4 senkrecht

30.) 3x verdoppeln und an die im Bild gezeigten Positionen perspektivisch einpassen.
Benutze dazu das Verformwerkzeug 'Drehen'. Was zuviel ist wird wegradiert.

5

31.) Wenn alles stimmt und passt, wird die Basisebene je nach Wunsch entweder farblich passend gefüllt und alles eingebunden,
oder die Basisebene ausgeblendet und die einzelnen Ebenen als Einzelobjekte eingebunden.


Viel Spaß


zu

   

web